Habe ich meine To-Do Liste abgearbeitet?

Der Silvestersingle

Na? Habt ihr alle die Feiertage überlebt? Ich trage mit Stolz bestimmt zwei Kilo mehr mit mir herum, und bin tatsächlich unglaublich entspannt. Aber kaum sind die Weihnachtsfeiertage vorbei, steht auch schon das nächste Event an: Silvester.

Als ich noch jung war, war die Hauptsache, an Silvester einer coolen – wenn nicht sogar DER coolsten – Silvesterparty weit und breit beizuwohnen. Wochenlange Vorausplanung, viel zu viel Geld ausgegeben, und dann stand man nachts um vier stundenlang im Schnee, um auf ein Taxi zu warten. Der Vorteil am Älterwerden ist der, dass ein Tag wie Silvester zumindest planungstechnisch herrlich einfach wird. Man nehme gute Freunde, viel Fleisch, ein Fondue und literweise Wein, und der Abend wird ein Knüller. Inklusive knüllevollen Gästen.

Von nicht erledigten To-Dos und überflüssigen Kilos

Weihnachten ist das „Fest der Liebe“, untermalt von schnulzigen amerikanischen Weihnachtsliedern, die von morgens bis abends im Radio rauf und runter laufen. Das ist der wohl einzig romantische Funke in der sonst eher Menschen zum Wahnsinn treibenden Weihnachtszeit. Hier ist man als Single wirklich besser dran. Aber Silvester…! Silvester finde ich persönlich ziemlich sentimental. Silvester ist für Paare gemacht, definitiv. Man (also der Single) blickt zurück auf das vergangene Jahr, ist stolz auf das was man erreicht hat und ärgert sich über verpasse Chancen, nicht erledigte To-Dos, und die paar Kilos, die man eigentlich nicht mehr auf den Rippen haben wollte. Und die Paare? Die freuen sich, dass sie sich immer noch so wahnsinnig lieben und schwören sich heiß und innig, noch unzählige Silvester, nein alle Silvester für den Rest ihres Lebens, miteinander erleben zu wollen.

Das wirklich frustrierende am Ausgehen in der Neujahrsnacht ist aber nicht, dass der Schampus doppelt so viel kostet oder das Kleid vom letzten Jahr nicht mehr passt. Der frustrierende Moment für Singles ist der Countdown. 3…2…1… und um einen herum fallen sich Paare aus allen Richtungen leidenschaftlich in die Arme, knutschen was das Zeug hält, heulen ein bisschen vor lauter Freude und schwören sich die ewige Liebe. Und wir Singles? Wir stehen mit unserem Glas Sekt zwischendrin und fühlen uns leicht fehl am Platz. Wir heulen auch manchmal ein bisschen, meist aber nicht vor Freude. Der ein oder andere erhascht einen bemitleidenswerten Blick von der Seite, der sagt „ach die Arme… niemand der sie in den Arm nimmt“ oder ein aufmunternder Spruch der verspricht, dass man im neuen Jahr bestimmt mehr Glück hat. Ja super!

Ich versuche also einfach, diesem Tag bewusst die Bedeutung zu rauben. Ja man könnte fast sagen, ich boykottiere ihn. Im Kreise einiger anderer Singles und sich solidarisch zurückhaltender Paare fühle ich mich tatsächlich um einiges wohler. Hier wird mir zumindest nicht so bitterlich vor Augen gehalten, dass ich immer noch übrig bin. Ja, auch in dieser Runde gibt es sicherlich beim kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr einige kurze, sentimentale Momente, aber irgendeiner hat immer einen schlauen Spruch auf Lager, der begründet, warum das nächste Jahr mit Sicherheit das wird, in dem alles besser wird.

Die Neujahrsliste

Letztes Jahr habe ich es im stark angesäuselten Zustand immerhin noch geschafft, eine Liste mit zehn Dingen zu schreiben, die ich mir für das nächste Jahr vornehme. Das Einzige, was ich davon wirklich erledigt habe ist, dass ich mich von meiner Affäre getrennt habe, was gut für mein Gemüt, aber schlecht für mein Sexleben ist. Suboptimal also. Dieses Jahr habe ich mir über diese ganze Silvestersache wirklich mal Gedanken gemacht und festgestellt, dass all diese Vorsätze meist nur dazu dienen, unter den Teppich zu kehren was man nicht erreicht hat. Aber wozu all die großen Worte? Eigentlich weiß man ja schon ziemlich genau, was man will oder was man tun sollte. Ich will mehr unternehmen und Menschen kennenlernen (vor allem gutaussehende, charmante Männer, wenn möglich), ich will mutiger sein, ich will endlich mal einen Funken Disziplin was das Thema Sport betrifft in mein Leben bringen (denn wenn „abspecken“ das fünfte Jahr in Folge auf meiner Liste steht, ist es doch irgendwann armselig), und ich will geduldiger werden. Leider erfüllen sich diese Wünsche nicht vom bloßen Auf’s-Papier-schreiben. Wirklich nicht. Jahrelange Testläufe haben das ja nun bestätigt. Also habe ich meinem neuen Jahr ein Motto gegeben: Weniger quatschen, mehr machen! Einfach das tun was mir gut tut, und ändern was mir nicht gefällt. Wir werden noch sehen, ob das so einfach wird, wie es sich anhört :-)

Ich freue mich auf das neue Jahr und hoffe, es schenkt mir viele Geschichten, die ich mit euch teilen kann. Das große Ziel „Mann-Haus-Hochzeit-Kind“ wird nicht verworfen, keine Sorge. Es wird nur etwas entspannter angegangen. In der Hoffnung darauf, dass es nächstes Jahr mit der Knutscherei unter dem Feuerwerk auch bei mir klappt, wünsche ich euch allen einen ereignisreichen Jahreswechsel – lasst die Korken knallen!

Prosit Neujahr

xoxo
Eure Carrie

 

Sag uns deine Meinung


*

Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen
  • Marion Bauer
  • Simone Sauter

NEU.DE auf Facebook

NEU.DE jetzt registrieren



Letzte Kommentare

  • Silke jeden Tag aufs Neue meinen Bruder ärgern, ob
  • Chris Tennis spielen bis ins hohe Alter
  • Leonie Hustedt Hallo, Ich möchte im hohem alter eine gute Omi,
  • Antje Beermann Mit meiner besten Freundin albern herumkichern.
  • Hilde Wenns der Körper zulässt steig ich mit meinem

Schönste Geschichten

Es gibt ihn doch! Do you speak Dänisch? Liebe beim ersten Date Volltreffer, zwei Tage vor Vertragsende Und ganz plötzlich ist es Liebe Gesucht – Gefunden

Erfolgsgeschichte erzählen

Neu.De Erfolgsgeschichten

NEU.DE liebt...

... solche Einstandstorten von neuen Kollegen.

NEU.DE Tipp der Woche

Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem Anderen können sie grundverschieden sein. (Sully Prudhomme) – Gilt das auch für die Liebe?