Glückwunsch, du bist im Recall

Online-Dating für Anfänger

Es gibt traditionelle Wege, auf die sich Mann und Frau kennenlernen: In Bars, in Clubs, beim Bäcker, beim Müll raustragen, wer weiß das schon.  Ich persönlich lerne so keine Männer kennen, zumindest bis jetzt nicht. Somit habe ich irgendwann das Online-Dating für mich entdeckt. Man wird es kaum glauben , aber hier spreche sogar ich Männer an. Das mag unter anderem daran liegen, dass die Angst, dass eine meiner wohlformulierten Flirtnachrichten höflich ignoriert wird, weitaus kleiner ist, als die, von Angesicht zu Angesicht eine Abfuhr zu erhalten. Das wäre fatal.

Wenn Männer und Frauen ausgehen, um potentielle Lebensabschnittsgefährten zu finden, verfolgen sie meist ihre ganz eigene Taktik. Manche starren ihr Opfer stundenlang nieder, bevor sie sich dann ganz vorsichtig heranpirschen, um die Beute zu erlegen. Andere haben einen Lieblingsanmachspruch, der sich in der Vergangenheit bei einem gewissen Prozentsatz der Flirtpartner bewährt hat. Den schießen sie dann bei jedem in Frage kommenden Gegenstück aus sich heraus, und hoffen auf eine gute Erfolgsquote. Eine von mir selbst durchgeführte Studie hat ergeben, dass das Weibchen für sich folgende Methode als die effektivste erachtet: Ziel anvisieren, kurze, aber intensive Blicke austauschen,  mit dem Strohhalm spielen, austrinken und sich dann hilfesuchend nach dem Barkeeper umschauen. Geht der Plan auf, macht sich das Männchen auf den Weg, und bietet an, den nächsten Drink zu spendieren. Man kommt ins Gespräch, redet über dies und das. Meist oberflächliche und lapidare Themen: Was machst du so, was mache ich so und dann – bei Sympathie – tauscht man Nummern aus. Zu diesem Zeitpunkt hat man den anderen bereits LIVE gesehen, seine Stimme gehört und kann in etwa seine Art abschätzen. Ein entscheidender  Vorteil gegenüber dem Online-Dating.

Der Zauber des Kennenlernens

Online-Profile sind für gewöhnlich mit diversen Fotos des Chatpartners ausgestattet, allerdings kann man trotzdem nicht wissen, ob dieser tatsächlich aussieht wie abgebildet. Vielleicht ist das Foto schon fünf Jahre alt, und er oder sie inzwischen um einige Pfunde gewachsen, oder trägt die Haare jetzt grün. Hier ist also bereits die erste Chance, mit jemandem zu chatten, der eventuell gar nicht den Vorstellungen entspricht. Der zweite entscheidende Punkt ist das miteinander Sprechen. Es gibt Menschen, die können wunderbar schreiben, sich aber in der Realität nur schwer ausdrücken. Sie können witzige Nachrichten tippen, aber tatsächlich gehen sie zum Lachen in den Keller. Um zueinander zu passen, finde ich, muss man vor allem auch die Stimme des anderen mögen. Beim Online Dating textet man also zunächst mit einer fiktiven Person, von der man lediglich ein selbst ausgesuchtes Bild kennt. Real ist an dieser Sache bis zu diesem Zeitpunkt rein gar nichts.

Ich habe bis jetzt immer den Fehler gemacht, tage- oder meist sogar wochenlang mit meinem Gegenüber hin und her zu schreiben. Das Problem dabei ist, dass man sich, je länger man schreibt, automatisch ein eigenes Bild des Anderen macht. Man stellt sich vor, wie er in Natura aussieht, wie seine Stimme klingt, wie er sich verhält, wie er sich kleidet. Oft erzählt man sich, bevor man sich auch nur einmal getroffen hat, persönliche Dinge, mit denen man, wäre man sich im echten Leben begegnet, wohl erst nach einiger Zeit rausgerückt wäre. Wo ist er hin, der Zauber des Kennenlernens? Irgendwann entschließt man sich dann, sich zu treffen, und wenn man Glück hat (ja ich denke nicht nur schwarz, auch das kann passieren), läuft es super. Der andere ist genau so, wie man ihn sich vorgestellt hat. Und was wenn nicht? Ich selbst habe hier schon die interessantesten Situationen erlebt. Der eine sprühte im Chat vor Witz und Charme, und warf die Smilies nur so um sich. Seit ihm weiß ich, dass Smilies kein Zeichen von Humor sind, sondern nur ein Zeichen dafür, dass er Smilies tippen kann – sonst nichts. Denn als wir uns trafen, saß er nur da, verzog keine Miene, und machte deutlich, dass er dem Spaß im Leben keinen besonders bedeutsamen Platz zugeordnet hat. Mit dem anderen habe ich zuvor so viel geredet dass wir uns am Ende nichts mehr zu sagen hatten. Der nächste begrüßte mich in tiefstem bayerischem Dialekt, dass ich, um ehrlich zu sein, während des ganzen Abends höchstens ein Viertel der Unterhaltung verstehen konnte. Ich nickte und lächelte also wie wild und fragte mich, wann ich endlich den Mut haben würde bei einem Date einfach aufzustehen und zu gehen. Und wenn man dann damit fertig ist, froh zu sein, dass das grausame Zusammentreffen endlich vorbei ist, ist man meist doch enttäuscht, weil das Bild des anderen, das man sich so mühsam über die Zeit zurechtgelegt hat, der Realität in keinster Weise entspricht.

Die Taktik

Ziel des Online-Datings soll es ja nicht sein, sich mit möglichst vielen Menschen zu treffen, von denen die meisten dann auf dem Ausschussware-Haufen landen. Doch auch hier gibt es nach meinen Erfahrungen ein paar Tricks, um die ganze Sache dem echten Leben ein wenig anzugleichen. Ich weiß, ihr brennt darauf erleuchtet zu werden.

1. Das Foto eures Gegenübers gefällt euch und ihr habt den Eindruck dass er oder sie generell gut zu euch passen würde? Ihr habt ein paar nette und interessante Nachrichten ausgetauscht, und eine grundlegende Sympathie entwickelt?

a. Nein: Bitte weitersuchen, hilft ja nichts

b. Ja: Telefonat vorschlagen

2. Die Frage nach einem Telefonat wurde

a. Ignoriert:  Irgendwas stimmt da nicht, warum sollte man auch nicht telefonieren? Derjenige war es wohl nicht (siehe 1a)

b. Angenommen: Glückwunsch, du bist im Recall!

3. Das Telefonat war

a. Grauenhaft: Schämt euch nicht, man darf  hier aussieben. Die Stimme ist elementar. Im Zweifelsfall muss man sie für den Rest seines Lebens hören. Was er sagt gefällt euch nicht? (siehe 1a…)

b. Wundervoll: Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung! Nicht immer nur SMS schreiben, einfach mal durchklingeln und ein bisschen quatschen. Wenn auch weitere Gespräche in die Kategorie „wundervoll“ fallen, ist es an der Zeit, ein Treffen vorzuschlagen

4. Die Frage nach einem Treffen wurde

a. Ignoriert: Irgendwas stimmt da nicht! Ist er/sie vergeben? Bindungsängste?  Falsches Foto eingestellt? Derjenige war es wohl nicht (siehe 1a)

b. Angenommen: Glückwunsch, du bist im Recall!

5. Das Treffen war

a. Zum Davonlaufen: auch wenn die Wahrscheinlichkeit nach Abarbeitung der Punkte 1-4 gering ist: Siehe 1a, da führt leider kein Weg dran vorbei

b. Herzklopfen verursachend: Jetzt habt ihr es in der Hand!

Diese hervorragende Taktik spart den „Online-Datern“ nicht nur einiges an Zeit und Enttäuschung, sie verhindert ebenso, dass ein Bild des anderen errichtet wird, dem er eventuell niemals gerecht werden kann. Gerne habe ich dieses wertvolle Wissen mit euch geteilt, manchmal muss man seiner Zeit einfach voraus sein. Ich selbst habe die Taktik bereits getestet und stecke noch bei Punkt 3a fest. Nichtsdestotrotz ist mir dadurch bis dato einiges an Enttäuschungen erspart geblieben.

Meiner Meinung nach sollte  das Online Dating nicht den Prozess des Datings an sich ersetzen, sondern viel mehr eine Starthilfe sein, Menschen kennenzulernen. Insbesondere  für all diejenigen, die – aus welchen Gründen auch immer – damit in der Realität Schwierigkeiten haben. Und jetzt habt ihr auch die richtige Taktik, um dies erfolgreich zu tun :-)

Viel Spaß beim Dating und bis nächste Woche

xoxo_Carrie

Sag uns deine Meinung


*

Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen
  • Marion Bauer
  • Simone Sauter

NEU.DE auf Facebook

NEU.DE jetzt registrieren



Letzte Kommentare

  • Gerrit Eine Frage, auch wenn es überholt klingt: Was
  • Ioannis Sidiropoulos Liebe Carrie du hast das Phänomen Menschen
  • Silke jeden Tag aufs Neue meinen Bruder ärgern, ob
  • Chris Tennis spielen bis ins hohe Alter
  • Leonie Hustedt Hallo, Ich möchte im hohem alter eine gute Omi,

Schönste Geschichten

Es gibt ihn doch! Do you speak Dänisch? Liebe beim ersten Date Volltreffer, zwei Tage vor Vertragsende Und ganz plötzlich ist es Liebe Gesucht – Gefunden

Erfolgsgeschichte erzählen

Neu.De Erfolgsgeschichten

NEU.DE liebt...

... solche Einstandstorten von neuen Kollegen.

NEU.DE Tipp der Woche

Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem Anderen können sie grundverschieden sein. (Sully Prudhomme) – Gilt das auch für die Liebe?