Mein Leben als Single: Von Piloten und Nachforschungsarbeiten im Internet

Im Grunde muss mein potentieller Herzeroberer nicht wirklich Pilot sein, Motorrad fahren oder gar eine deutsche Automarke der gehobenen Klasse fahren. Er soll nur mein kleines Single-Herz erobern und mein netter, witziger und charmanter Begleiter sein. So erzähle ich Euch heute wieder mal eine wahre Geschichte aus meinem Leben als Single.

Doch nun von vorne: Wie so viele Lovestorys begann es zur Fastnachtszeit, zufällig und ungeplant. Dort wo ich herkomme frönt man der Alemannischen Fastnacht. Das bedeutet es gibt Hexen, Teufel und andere Wesen, die an den närrischen Tagen mit Masken um die Häuser ziehen. In diesem Jahr gab es einen besonders großen Umzug auch mit “Kollegen” (Maskenträgern) aus anderen Ländern.

Am Bierstand traf ich IHN dann – ein Glück ohne Maske. Klar war aber, dass er einer grausigen Teufelszunft eines anderen Landes (wird hier offen gehalten) angehört. Lächeln hin, Blickkontakt her. Wie so oft – nein, eigentlich ungewöhnlich für Fastnacht – bekam keiner von uns beiden den Mund auf. Und schon war die Chance des wirklichen Kennenlernens dahin. Wie blöd bin ich eigentlich, sogar an Fasching soooo schüchtern zu sein. Verdammt blöd!

Die folgenden Tage… Ich will ehrlich sein: Wochen – drei Monate. Bekam ich diesen “großen” Unbekannten, der ein Glück mal endlich ein Stückchen größer war als ich, nicht aus meinem Kopf. Nichts leichter als das: Wozu gibt es das Internet! Immerhin wusste ich, welcher Narrenzunft er angehörte. Schnell war das gegoogelt, und ich schon in die Bildergalerie der Narrenzunft eingetaucht. Oh Wunder, ich wurde fündig. Da war er, ohne Maske und mit Nickname versehen. => Grenzdebiles Lächeln und zärtliches über den Bildschirm streicheln. Nun war es an der Zeit meine Freundin einzuweihen. Denn für solch komplexe Nachforschungsarbeiten braucht man immer – das wissen wir aus diversen TV-Serien (CSI & Co. lassen grüßen) – eine Assistentin.

Nächster Stepp war das Screening der Facebook Fanpage der Narrenzunft. Leider, leider ohne Erfolg – kein Wunder bei der langen Fanliste. Wäre wohl auch zu einfach gewesen. Ab diesem Moment verbrachte ich fast jede freie Minute auf dieser Fanpage… Doch wir mussten parallel arbeiten. Ich musst nun ein Profil des Zielobjektes erstellen: Was für ein Typ ist er? Welche Hobbys hat er? Was macht er beruflich? Ich war mir sicher, dass er einen handwerklichen Beruf ausübt, Motorrad fährt und ein Fan einer bestimmten Automarke (Marke wird nicht genannt) ist. Bei weiterem Nachdenken konnte er eigentlich nur Schreiner sein! Da ließ ich mich von den Erinnerungen an den damaligen Blick auf seine Händen inspirieren. Mir fiel parallel noch ein, und lies mir schier den Schweiß ausbrechen, er trug einen Ring am Finger! Links! Auch hier war Google ein guter Helfer. Denn man kann auch rausfinden, wo in welchem Land der Ehering getragen wird. Ihr erinnert Euch, das Zielobjekt kommt aus dem Ausland. Mist: Man trägt ihn dort links! Meine Assistentin meinte: “Das muss noch nichts heißen!”


Dann passierte es, mal wieder unterwegs auf der Fanpage und der Fanliste der Narrenzunft sah ich ihn!! Unglaublich aber wahr. Sofort wurde sein Name gegoogelt, da sein komplettes Facebook-Profil für “Externe” geschützt war. Kein Schreiner – sondern Pilot ist er also. Ich konnte sogar seinen Flugplan bei seiner Airline rausfinden. Ich liebe das Internet. Nennt man das schon “Stalking”? Ich verwarf diesen Gedanken. Ich fand ebenso raus, dass sein Telefonbucheintrag nur auf eine Person lautet – juhuuu. Vielleicht doch ein Single. Absolut richtig lag ich mit dem Hobby Motorradfahren und der Automarke. Bin ich gut! Diese Intuition hat doch schon etwas Schicksalshaftes, oder?

Um das Ganze wasserdicht zu machen, suchten wir nun in der Bildergalerie der Narrenzunft ein Bild vom Herzbuben im Profil, da die Zielperson auf Facebook als Profilfoto ein Bild von der Seite hatte. Wir legten die Bilder nebeneinander und überprüften Schritt für Schritt Haaransatz, Nasenform und alles weitere. Passt! Treffer, da waren wir uns sicher. Ich ließ mir Zeit für meine Facebook-Nachricht an ihn… Man kann ja dann doch nicht einfach schreiben: Guten Tag mein Lieber, ich hab mal ein kleiiiines bisschen im Internet recherchiert und ich glaube, wir kennen uns?! Also schrieb ich nach langem Abwägen und Hin- und Herüberlegen dann einfach: Hallo, bist Du vielleicht der jenigewelche von den Jenigenwelchen?!

Ich erhielt auch eine Antwort – sehr nett formuliert… Nur, es war der Falsche! ….. Lost im Internet. Ohrfeigen könnt ich mich, dass ich ihn nicht angequatscht habe. Ich vertraue nun auf das Schicksal, und hoffe, dass ich ihn wiedersehe, nächste Fastnacht. Mein Schwesterherz, die Gute, meinte noch, ich solle das jetzt nicht ganz so tragisch nehmen. Der Prinz war eh eine Mogelpackung gewesen. Sämtliche dieser „Teufels“-Kerle trugen nämlich durchgehendes Vollplateau unter der Verkleidung, um noch überragend-grusliger zu wirken. Ob mir das denn gar nicht aufgefallen wäre…

2 Kommentare

  • oje, verpasste chancen sind echt mühsam, ächz.
    aber bitte dich nicht selbst ohrfeigen – der nächste kommt bestimmt.
    irgendwie ist die schüchternheit doch auch nett (mir gefällt das bei frauen) – aber einwenig sich was trauen – und dann schüchtern zurückziehen kommt auch gut an.
    viel glück beim nächsten mal ;-)

  • [...] ziehen. Wie man durch Schüchternheit am falschen Platz zum Stalker werden kann, könnt Ihr hier nachlesen. Doch was ist zu tun? Was sind die richtigen, treffsicheren [...]

Sag uns deine Meinung


*

Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen
  • Marion Bauer
  • Simone Sauter

NEU.DE auf Facebook

NEU.DE jetzt registrieren



Letzte Kommentare

  • Gerrit Eine Frage, auch wenn es überholt klingt: Was
  • Ioannis Sidiropoulos Liebe Carrie du hast das Phänomen Menschen
  • Silke jeden Tag aufs Neue meinen Bruder ärgern, ob
  • Chris Tennis spielen bis ins hohe Alter
  • Leonie Hustedt Hallo, Ich möchte im hohem alter eine gute Omi,

Schönste Geschichten

Es gibt ihn doch! Do you speak Dänisch? Liebe beim ersten Date Volltreffer, zwei Tage vor Vertragsende Und ganz plötzlich ist es Liebe Gesucht – Gefunden

Erfolgsgeschichte erzählen

Neu.De Erfolgsgeschichten

NEU.DE liebt...

... solche Einstandstorten von neuen Kollegen.

NEU.DE Tipp der Woche

Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem Anderen können sie grundverschieden sein. (Sully Prudhomme) – Gilt das auch für die Liebe?