Profil-Tiefe oder Oberflächlichkeit? Fotolos nichts los!

Es zählen doch nur die inneren Werte!!! …? Haben Sie eine erotische Leber? Eine attraktive Niere? Eine gutaussehende Milz?

Natürlich kann man darüber streiten, ob es vernünftig und menschlich-richtig ist, dass in unserer Gesellschaft die Optik als so wichtig erachtet wird. Doch auch, wenn man selbst zu dem Ergebnis gelangt, dass wir irgendwann so schlau sein sollten, dem guten Charakter den Vorzug vor dem ansprechenden Äußeren zu geben, lässt sich diese Einstellung nicht mal eben so ändern. Deshalb wird jeder von uns in diesem Leben in der ein oder anderen Weise mit diesem Thema konfrontiert: Im Beruf, in der Partnerschaft, auf gesellschaftlichem Parkett, sogar im Freundeskreis. Gut aussehende Menschen verdienen in unserer Gesellschaft besser, man traut ihnen mehr zu, sie werden bei der Suche nach einem Lebens- bzw. Liebes-Partner bevorzugt.

Gegen ein schlechtes Foto helfen keine guten Worte

Letzteres wird besonders deutlich, wenn man sich bei einer Singlebörse angemeldet hat und sich MIT Foto im Netz präsentiert. Je nachdem, wie attraktiv dieses Foto von den Anderen bewertet wird, füllt sich die Mailbox – oder nicht. Es ist also auf jeden Fall ratsam, sich auch bei der optischen Eigenpräsentation Mühe zu geben und nicht etwa zu versuchen, ein schlechtes Foto schön zu reden – was nicht klappt, auch wenn dieser Herr es sehr charmant versucht:

knopfimohr (43)Bitte meine Fotos nur mit großem Abstand betrachten. Ich mag es nicht, fotografiert zu werden, sehe immer aus wie ein geschocktes Steifftier.“

Natürlich war mir immer klar, dass ein ansprechendes Foto mehr bewegt als ein Text. Es heißt ja nicht umsonst: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“ Allerdings war ich doch entsetzt, dass die Realität, bzw. die Virtualität sich so krass verhält, wie mein folgender Selbst-Test beweist.

Ein O-Ton aus meinem Buch:

„Nach zwei Jahren Online-Suche – mit größeren Pausen – bei der ich mich immer brav mit Foto und voll ausgefülltem Profil ins Netz gestellt habe, probiere ich es jetzt einfach mal ohne Foto. Mal sehen, wie die Männerwelt darauf reagiert. Die Meisten behaupten ja, dass ich einen so tollen Charakter habe ;-), dass sie sich, auch wenn sie kein Foto von mir gesehen hätten, gemeldet hätten. Ich bin mir eigentlich sicher: Die haben geschwindelt. Aber ich gebe der Wahrheit eine Chance und prüfe das einfach mal nach.

Ich stelle also zeitgleich – für eine Woche – zwei Profile von mir ins Netz. Eines ohne und eines mit Fotos. Auf der gleichen Plattform. Mit dem Text des fotolosen Profils habe ich mir besondere Mühe gegeben. Um mich in diesem Portal frei bewegen zu können, also Mails auch schreiben zu können und nicht darauf angewiesen zu sein, dass mich jemand kontaktiert, habe ich 17 Euro in ein Abo für einen Monat investiert.

Natürlich ist mir klar, dass ich ohne Foto wesentlich weniger Chancen haben werde. Deshalb muss ich hier einfach ein bisschen aktiver sein. Vielleicht wird sich ja herausstellen, dass ich so eher an die Männer gerate, die mir gefallen? Möglich, dass der fotolose Weg sich letztlich als der effizientere erweist.

Bei meinen ersten Aktivitäten innerhalb dieser Börse blättere ich also durch den ‘Herrenkatalog’ und komme mir richtig befreit vor. Nie’Mann’d nimmt mich ohne Foto wahr. Dass ich online bin, zeigt, wie immer, der entsprechende Button, was aber keinen zu interessieren scheint. Ich bin herrlich anonym. Irgendwie ist das viel entspannter als mit Foto. Da flattern mir jede Minute neue Mails in die Mailbox. Vorzugsweise von Männern, die ich durch meine Suchkriterien ausgeschlossen habe. Wäre es anders, würde ich mich ja darüber freuen.

Ich ‚blättere‘ also weiter und sammle ganz in Ruhe ein paar Favoriten. Ich selektiere hauptsächlich nach Optik! Ich finde, das passt super zu meinem Motto, das ich hier im Profil angegeben habe: „Gute Mädchen kommen in den Himmel. Clevere überall hin.“ Na, hoffentlich stimmt das.

Ein Bild von einem Mann mit einem ganz bezaubernden Lachen beschreibt seine Traumfrau. „Hübsch, intelligent, selbstsicher, graziös, schlank, sportlich, mit schöner Stimme ausgestattet und schlagfertig“ hätte er sie gerne. Besonders letzteres Attribut gefällt mir und ich verwende den etwas abgewandelten Text für eine erste Mail an ihn:

try2find: „Betreff: Hübsch, intelligent, schöne Stimme, selbstsicher, graziös, schlank, sportlich, schlagfertig……………….UND bescheiden? Das bin ja ich! ;-) Liebe Grüße, Judith

Schauen wir mal ob ich auch ohne Foto eine Antwort wert bin? Zwei Tage später. Mein Postausgang zeigt: Die Mail wurde von meinem Traummann gelesen – schon gestern. Auf eine Antwort warte ich allerdings vergeblich. DAS geht natürlich nicht ;-) .

Zweiter Anlauf: Ich habe zahlreiche Fotos auf einen Server geladen und schicke meinem schweigenden Traummann den entsprechenden Link. Dazu eine knappe Mail:

try2find: „Betreff: Hübsch, intelligent, schöne Stimme, selbstsicher, graziös, schlank,… So schweigsam? Vielleicht sind Fotos doch überzeugender? S. Link. LG.“

Innerhalb weniger Minuten habe ich eine Antwort von ihm in der Mailbox. Na bitte: Geht doch! Beweist aber auch: Ohne direkt sichtbare Fotos wird es schwerer, als ich gedacht habe. Bei meinem fotolosen Profil muss ich mich sehr aktiv zeigen, um überhaupt in Kontakt zu kommen. Andererseits erspart mir diese Methode hunderte von unsinnigen „Nein-Dank“-Antwort-Mails an Männer, die sich NUR für meine Fotos interessieren, aber meinen Profiltext nicht lesen, dessen Suchkriterien sie nicht annähernd erfüllen.

Die Männer, mit denen ich aktiv in Kontakt trete, sind von mir handverlesen. Mir macht es auch nichts aus, den ersten Schritt zu tun. Meine Erfolgsquote, was die Antworten betrifft, liegt bei 100% – wenn ich meine Fotos freigebe! Ohne Fotos ist die Antwortquote allerdings äußerst mager. Nur einer der angeschriebenen Männer hat, auch ohne ‚im Bilde zu sein’, sehr nett auf meine Mail geantwortet!!!

50:1 gegen die “Nur-Text”-Version

Meine wöchentliche Flirtstatistik, die mir von den Betreibern der Website regelmäßig zugeschickt wird,  zeigt: Ohne Foto liegt die Besucher-Zahl meines Profils weit unter 50 Besuchern – und „1 – 50 Besucher“ ist schon die kleinste vorgegebene Einheit. Kontaktiert hat mich keiner dieser ‘Passanten’. Es bleibt also bei dem einzelnen Herrn, den ich selbst zuerst angeschrieben habe, der dann aber wenigstens geantwortet hat.

Ich gebe zu: Dieses Ergebnis erschüttert mich doch ziemlich. Ich hatte schon mit wenigen Mails gerechnet, aber eben auch damit, dass diese dann – hoffentlich – tiefgründiger sein würden. Da habe ich wohl – vor allem mangels Masse – ziemlich falsch gelegen!

Der Gegen-Test: In meinem – zeitgleich geschalteten – zweiten Profil nenne ich mich fotostory. Sinnigerweise, denn hier habe ich zahlreiche Fotos direkt sichtbar auf meinem Profil platziert. Mit Text habe ich dagegen gegeizt. Es gibt hier nur einen Satz zu lesen: „Ich suche keine Affaire, sondern einen Partner in einer ansehnlichen Verpackung.“ Trotzdem durchbreche ich mit dieser Online-Version von mir die 50-Besucher-Schallgrenze schon in der ersten Stunde – (fast) jeder Besuch = eine Mail.
Über einige der Mails amüsiere ich mich köstlich: „Ich finde Dein Profil Klasse und glaube, wir haben viel gemeinsam.“ Woraus sie das bei meiner nichtssagenden textlichen Darstellung schließen, ist mir ein Rätsel.

Mein Profil als “fotostory” habe ich nach dieser einen Woche wieder gelöscht. Mein Vorurteil hat dieser Test – Nur-Text contra Foto-Story – aber schon in weitaus kürzerer Zeit bestätigt: Männer können besser gucken als lesen!“

Frauen allerdings auch, denn auch ich habe mich von sympathischen Fotos immer eher einfangen lassen als von fotolosen Texten. Trotzdem wäre mit mir als Proband dieser Test nicht ganz so arg zu Gunsten des Foto-Profils ausgefallen. Mich hätte es skeptisch gemacht, dass da nur dieser eine Satz zu finden war. Ich hätte da wohl auf zu viel Ego und zu wenig Tiefgang hinter der schönen Fassade getippt.

Außerdem liebe ich tolle Texte, damit hat ja auch mein Mr. Right bei mir gepunktet – ganz ohne Foto! Es lohnt sich also doch – auch – hinter die fotolosen Fassaden zu schauen.
Trotzdem gilt allgemein natürlich: MIT einem sympathischen Foto gestaltet sich die Online-Partnersuche leichter. Wie heißt es so schön: Es gibt keine zweite Chance für einen guten ersten Eindruck. Schon gar nicht im schnellen Internet. Die inneren Werte kommen erst optisch angenehm verpackt so richtig zur Geltung.

Andernfalls ist es schwer, überhaupt in Kontakt mit seinem Traumpartner zu kommen – wenn man den ausgerechnet auch noch in einer fotoorientierten Singlebörse sucht. Wer die Optik – erst einmal – etwas in den Hintergrund stellen möchte, der sollte sich also lieber für eine Partnerbörse entscheiden. Allerdings kommt auch hier schnell der Punkt, an dem Sie die Foto-Frage einholt und Ihr Gegenüber ‚im Bilde‘ sein möchte, mit wem er es optisch zu tun hat.

Mein Rat: Nutzen Sie die schöner – und länger – werdenden Tage, schnappen Sie sich eine(n) gute(n) Freund(in) und eine Digitalkamera und setzen Sie sich so richtig sympathisch und strahlend in Szene. Das ist gar nicht so schwer. Wie Sie das ganz einfach bewerkstelligen können, das verrate ich Ihnen hier…

Ich hoffe, die Sonne strahlt überall so schön wie bei uns in Hamburg. Es lässt sich schon ein Hauch Frühling erahnen – auch wenn’s noch kalt ist. Vorfreuen ist also angesagt !

Ihre

In der nächsten Woche starten wir mit der Rubrik „A – wie Alter“. Das ist nämlich im Netz eine Glaubensfrage: Die Einen glauben, dass sie …. Aber dazu in der nächsten Woche mehr ;-)

Ein Kommentar

  • Profil: Fotolos nix los – oder das Steifftier und du ……

    disco- und sexfotos haben in seriösen profiken nichts zu suchen Irgendwie mag ich ja schon gar nicht mehr über den Wert eines schicken Fotos beim Online-Dating sprechen, nicht wahr? Denn wenn das Foto zu schick ist, dann schreien gleich ein paar Leute …

Sag uns deine Meinung


*

Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen
  • Marion Bauer
  • Simone Sauter

NEU.DE auf Facebook

NEU.DE jetzt registrieren



Letzte Kommentare

  • Silke jeden Tag aufs Neue meinen Bruder ärgern, ob
  • Chris Tennis spielen bis ins hohe Alter
  • Leonie Hustedt Hallo, Ich möchte im hohem alter eine gute Omi,
  • Antje Beermann Mit meiner besten Freundin albern herumkichern.
  • Hilde Wenns der Körper zulässt steig ich mit meinem

Schönste Geschichten

Es gibt ihn doch! Do you speak Dänisch? Liebe beim ersten Date Volltreffer, zwei Tage vor Vertragsende Und ganz plötzlich ist es Liebe Gesucht – Gefunden

Erfolgsgeschichte erzählen

Neu.De Erfolgsgeschichten

NEU.DE liebt...

... solche Einstandstorten von neuen Kollegen.

NEU.DE Tipp der Woche

Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem Anderen können sie grundverschieden sein. (Sully Prudhomme) – Gilt das auch für die Liebe?