Was meint Ihr?

“Gleich und gleich gesellt sich gerne” oder “Gegensätze ziehen sich an”

Ganz klar, eine gute Partnerwahl gepaart mit ein wenig Glück und Einfühlungsvermögen, kann eine leidvolle, schnelle Trennung vorbeugen. Anders als die Generationen unserer Großeltern und Eltern, die häufig nach dem Prinzip “Bis der Tod uns scheidet” ihre Partnerschaft führ(t)en, sind heutige Beziehungen anspruchsvoller. Wenn es nicht passt, dann kann man sich trennen und wieder einen neuen Partner finden. Man muss nicht einfach zusammenbleiben und kann oder darf sich mehr um seine Beziehung kümmern. Eine gute Sache. Doch passen eigentlich Paare besser zusammen, die sich ähnlich sind, oder gerade solche, die gegensätzlich sind?

Viele Untersuchungen und Fachbeiträge gibt es bereits zu dem Thema, ob Beziehungen ähnlicher Menschen oder gerade sehr unterschiedlicher Paare länger halten. Diskutiert und analysiert wird, ob und welche Gemeinsamkeiten sich anziehen, denn gleich und gleich gesellt sich gerne. Und wie Gegensätze eine Beziehung in Schwung halten können und für viele sehr anziehend wirken.

Die Fachleute meinen, dass Menschen, die sich insbesondere im Bereich Bildung und dem generellen Werteempfinden ähnlich sind, durchschnittlich eine stabilere Beziehung führen und weniger streiten. Beziehungen, die Gegensätze überwinden müssen, werden impulsiver geführt. Auch für ein erstes Kennenlernen kann es einfacher sein, wenn man zu Beginn schnell ein Thema findet, das beide gleichermaßen interessiert – ob ein Hobby, der ähnliche Musikgeschmack oder der gleiche Humor.

Auf der anderen Seite kann es gerade interessant sein, wenn man einen Menschen an seiner Seite hat, der neue Fassetten in das eigene Leben bringt. Der vielleicht Lebenserfahrungen oder auch Talente hat, die für einen neu sind. So kann es äußerst anziehend sein, einen Menschen zu treffen und auch zu lieben, der so ganz anders ist, als man selbst.

Vielleicht liegt, wie so oft, die Wahrheit in der Mitte: ein wunderbarer Mix aus Vertrauten und Neuem. Man kann uns Menschen wohl einfach nicht über einen Kamm scheren. Ein Glück :-).

Wie ist tendenziell Deine Meinung: “Gleich und gleich gesellt sich gerne” oder “Gegensätze ziehen sich an”?

6 Kommentare

  • Vielleicht liegt es aber auch am Alter und an der Lebenserfahrung? Ich für meinen Teil möchte keinen Partner mehr, der nicht auf meiner Wellenlänge schwimmt. Ich will mich austauschen und natürlich auch Kontroversen austragen, denn ohne diese wäre Partnerschaft ja auch öde, wie bereits erwähnt.
    Aber ein Partner der gern tauchen geht und demgegenüber Einer, der lieber Ski fährt. Einer der auf dem Land wohnen möchte und daneben der Stadttyp. Einer der Kinder möchte und den Anderen nerven Kinder nur. Einer der Wert legt schick auszugehen und Einer der lieber Haus und Garten genießt und bei Lagerfeuer daheim sitzt. Einer der gern liest und sich darüber austauscht und Einer der lieber Party machen geht. Das schließt ja nicht aus, daß der Eine eher impulsiv ist und der andere die Ruhe selber (ist bei uns ja auch so). Und es schließt auch nicht aus, daß man auch, wie oben bereits erwähnt auch mal andere Sichtweisen in seinen Blickwinkel bekommt.
    Aber wie gesagt, aus Erfahrung und auch vielleicht deshalb weil ich das totale “Gegenteil” an Partner hatte, finde ich Gemeinsamkeiten besser. Aber vielleicht ist das auch Mentalitätssache. Der Eine kann und will mit immerwährenden Kontroversen und natürlich demzufolge auch Auseinandersetzungen umgehen und der Andere eben nicht.
    Aber interessant ist das Thema schon! Jeder sieht es eben doch wieder anders. :))

  • Ich bin der Meinung, das sich zwar Gleich und Gleich gerne gesellt, aber sich Gegensätze stärker anziehen. Bedeutet für mich: Gleich und Gleich hält nicht so lang und stark wie die Gegensätze in einer Partnerschaft. Meine Freundin und ich sind jetzt seit 4 Jahren zusammen und sind die totalen Gegensätze. Zumindest, was den Charakter betrifft. Während ich eher der “hibbelige”, Party-Fan bin, ist meine Freundin in jeder Lebenslage die Ruhe selbst und genießt ihren Abend lieber zu Hause in trauter Zweisamkeit.

    Ich bin aber auch der Meinung, das Gegensätze nur dann Funktionieren, wenn beide Partner sich auf den anderen Partner einlassen und auch einmal “Nein” sagen können.

  • Liebe Kira, Du hast Recht wenn Du sagst:

    “Aber vielleicht führen Meinungsverschiedenheiten, wenn sie in einem guten Rahmen geführt werden, zu interessanteren Ergebnissen, wenn man typmäßig nicht immer im “bekannten” Teich nach Lösungen fischt.”

    Ganz sicher führen sie das! Auch wenn man unterschiedlich ist. Und fremde Sichtweisen sind immer eine Bereicherung.
    Aber wenn z.B. ein Partner die Kommunikation braucht wie Luft zum Atmen und der Andere eher nicht, und sich auch nicht bemüht es wenigstens zu versuchen (aus welchen Gründen auch immer) ist eine Meinungsverschiedenheit eigentlich von Beginn an zum Tode verurteilt. Es gibt nie Menschen, die immer einer Meinung sind. Das wäre auch fatal.
    Aber ich z.B. habe einen 18 Jahre dauernden Kampf gefochten und wollte unbedingt die Ehe erhalten. Ich habe vieles getan und hätte noch vieles mehr getan. Aber schon mangelnde Kampfbereitschaft oder Kommunikationslosigkeit oder “Dauerdurchhänger” oder mangelnde Anteilnahme, letztlich also auch verschiedene Lebensauffassungen und verschiedene Auffassungen von Konfliktlösung machen eine Partnerschaft zur Tortour. Ich hab ja auch immer gedacht der Mensch wächst und entwickelt sich. Das tut er auch. Nur wenn man zu verschieden ist, werden sich oftmals auch Beide in verschiedene Richtungen entwickeln. Und dann sollte man aufgeben.
    Ich war zeitweise verbittert, aber das hat sich gelegt. Denn irgendwann konnte ich sagen: ich habe es erlebt, ich bin daran gewachsen, ich bin stärker geworden und in manchen Belangen auch gelassener. Und was ganz wichtig ist, ich kann schätzen was ich JETZT habe! Und dafür bin ich sehr dankbar.

  • Jacqueline ich finde, Du hast etwas sehr Tolles geschrieben: “An jeder Beziehung muß man arbeiten…”. Genau das denke ich auch, ob die Beziehung nun ganz frisch ist und beginnt oder schon viele Jahre besteht. Dieser Part wird einem nicht abgenommen, auch wenn man sich sehr ähnlich ist. Denn man ist sich nie in allen Lebenssituationen gleich. Klar, sind Diskussionen unter eher “gleichgepolten” Menschen einfacher und man gelangt schneller ans Ziel. Aber vielleicht führen Meinungsverschiedenheiten, wenn sie in einem guten Rahmen geführt werden, zu interessanteren Ergebnissen, wenn man typmäßig nicht immer im “bekannten” Teich nach Lösungen fischt.

  • Ich hatte beides. Zum Einen den “Gegensatz” und im 2. Anlauf den “Gleichen”.
    Nach meinen Erfahrungen kann ich mit Sicherheit sagen, daß es harmonischer läuft, wenn sich zwei Gleichgesinnte finden. Gleiche Hobbys und Interessen zu haben, gleiche Lebensansichten, gleiche Ziele, oftmals sogar eine erschreckend gleiche Denkweise (einer denkt es und der andere spricht es aus) kann entspannend sein. Nur unsere Charaktere sind etwas verschieden. Ich bin eher der Blitz und mein Mann ist der Blitzableiter! ;)) Ich der Hitzkopf, er der Besonnene. Dennoch haben wir so viele Gemeinsamkeiten (übrigens auch im “bereits gelebten Leben”) und finden das beide unheimlich beruhigend und bestätigend. Man sieht sich an und weiß was der andere denkt. Wir glauben beide, wir kennen uns schon ewig. Das gibt Vertrautheit und Sicherheit.
    All das aber läßt uns keinesfalls in einen “Trott” verfallen. Man kann gemeinsam Ziele verfolgen ohne sich zu verrennen, man kann gemeinsam genießen, was beide lieben und mögen. Das ist herrlich! Wir sind beide dankbar daß wir uns gefunden haben.
    Das klingt alles nach Friede, Freude, Eierkuchen. Fakt ist aber auch, daß selbst in einer harmonischen Partnerschaft immer wieder Themen aufkommen, über die man kommunizieren muß. An jeder Beziehung muß man arbeiten und sich bemühen. Nur fällt dies wesentlich leichter, wenn man nicht fortwährend wegen seiner permanenten unterschiedlichen Auffassungen Kämpfe ausfechten und fortwährend Kompromisse eingehen muß. Das macht müde und daran sind schon viele Partnerschaften zerbrochen. Man darf nicht müde werden, in die Partnerschaft zu investieren. Und das fällt leichter, wenn diese Bemühungen auf fruchtbaren und dankbaren Boden fallen.

  • Gleich und Gleich oder Gegensätze?…

    Der Volksmund kennt beide Behauptungen: „Gleich und Gleich gesellt sich gerne” und „Gegensätze ziehen sich an“. Entsprechen heftig fallen dann auch die Wirtshausdiskussionen aus: Je nachdem, wen man kennt und wie sich die Paare zusammengefundene hatte…

Sag uns deine Meinung


*

Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen
  • Marion Bauer
  • Simone Sauter

NEU.DE auf Facebook

NEU.DE jetzt registrieren



Letzte Kommentare

  • Goldschatz Wildlachs mit Zitronensauce und gegrilltem bunten
  • Viktoria Warum wir unbedingt dabei sein müssen? "Wenn
  • Daniela Ich würde gern Tickets für das Konzert in
  • Silke Barth " Sammelst du Herzen " bekomme ich jetzt schon
  • Jessica Bielert Ich muss dabei sein weil ich die Band einfach

Schönste Geschichten

Es gibt ihn doch! Do you speak Dänisch? Liebe beim ersten Date Volltreffer, zwei Tage vor Vertragsende Und ganz plötzlich ist es Liebe Gesucht – Gefunden

Erfolgsgeschichte erzählen

Neu.De Erfolgsgeschichten

NEU.DE liebt...

... solche Einstandstorten von neuen Kollegen.

NEU.DE Tipp der Woche

Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem Anderen können sie grundverschieden sein. (Sully Prudhomme) – Gilt das auch für die Liebe?