Was Sie schon immer über die Liebe wissen wollten

Eine der Merkwürdigkeiten der Liebe ist, dass wir zwar unentwegt davon reden, aber gar nicht so recht wissen, was sie eigentlich ist. Zu bestreiten, dass es sie gibt (‘Liebe ist nur ein Wort’) wäre albern, denn jeder, der sie schon einmal erlebt hat, kennt die Mächtigkeit dieses Zustands. Liebe ist aber kein eindimensionales Gefühl wie Hunger, Durst oder Sexualtrieb, sondern ein Gemisch: Eine Mixtur aus verschiedenen Gefühlen, Psycho-Veränderungen auf Grund von Hormonausschüttungen, nebenbei gesellschaftlich normierte Erwartungen an den anderen und ‘Erwartungs-Erwartungen’ (also unsere Vermutungen über die Erwartungen eines anderen bezüglich unseres Verhaltens). Kurz: Liebe ist nicht nur ein biologisches Phänomen, sondern auch ein gesellschaftliches Konstrukt, ein Liebes-Code.

Man kann der Liebe ganz gut auf die Spur kommen, wenn man sie als Kommunikation begreift, und hier bin ich mit meinem Kollegen Christian Schuldt sehr einig. In seinem Buch ‘Der Code des Herzens‘ schreibt er: “Obwohl Liebe als Gefühl wahrgenommen wird, ist sie zunächst etwas ganz anderes, nämlich Kommunikation. Genauer Gesagt: Liebe ist eine bestimmte Form von Kommunikation, die es möglich macht, bestimmte Gefühle auszudrücken. Sie ist ein Wegweiser, der einem sagt, wie man sich verhalten kann, damit andere diese Gefühle auch verstehen. Und sie ist ein Lockmittel, das dazu anregt, diese Gefühle überhaupt zu bilden.”

Neulich las ich eine Partnerschafts-Studie, basierend auf einer Befragung von rund 2000 Singles in deutschen Großstädten, die die universelle Heilkraft der Liebe zu unterstützen scheint: Deutschlands Singles wünschen sich demnach vor allem Treue, ein Gefühl von Sicherheit und körperliche Nähe zum Partner (jeweils Werte zwischen 80 und 90 Prozent). Regelmäßiger Sex dagegen landet mit 69 Prozent erstaunlich weit hinten. Das scheint, als ob die Liebe, und alles, was man mit ihr verbindet – Dauerhaftigkeit, verlässliche Beziehungen, Vertrauen und Sicherheit – wieder wichtiger würde, als es schon einmal den Anschein hatte.

Warum aber ist die Liebe heute wichtiger denn je, aller Individualisierung, Vereinzelung, Konsum-Overkill und Sexualisierung zum Trotz? Ganz einfach: Sie ist das Gegengift dazu, oder Sie können es auch romantischer formulieren: Die universelle Heilkraft des Herzens.

Liebe als letzte Zufluchtsstätte der Ganzheitlichkeit

Die Gesellschaft – wir erleben es gerade wieder durch den Boom der sozialen Netzwerke – hat sich immer in Richtung einer Zunahme von Kommunikationsmöglichkeiten entwickelt. These: “Je moderner die Gesellschaft wird, desto mehr Bereiche ‘unpersönlicher’ Kommunikation entstehen. So bildeten sich im Lauf der Jahrhunderte immer mehr ‘Systeme”, in denen man sich verständigen kann, ohne den Gesprächspartner überhaupt persönlich zu kennen. Und ganz viele Gesellschaftsbereiche, in denen man nur mit einer Rolle, einem Teil seiner Persönlichkeit teilzunehmen braucht, damit die Kommunikation funktioniert.

Christian Schuldt: “Die einzige Ausnahme bildet die Liebe. Ihre Form von Persönlichkeitsbetreuung begann die Herzen zu erobern, als die Gesellschaft anfing ‘unpersönlicher’ zu werden: im Umbruch von der traditionellen zur modernen Gesellschaft.”

Somit ist die Liebe der Kitt, den eine auseinanderfallende Gesellschaft dringender nötig hat, denn je. Sie ist der eigentliche ‘Personal Trainer’ unserer Zeit, und liefert als einziges Phänomen noch eine All-Around-Berücksichtigung der ganzen Person. Denn der Liebescode unterscheidet klar zwischen Liebe und Nicht-Liebe. Und in der Liebe geht es immer um den ‘Ja-Wert’. Man nimmt den anderen an, ganz und gar. Oder gar nicht.

So ist das, in kurzen Worten, mit der Liebe. Aber keine Angst vor einer ‘Entzauberung der Liebe’ dadurch, dass man sie ein wenig versteht, denn – ich zitiere nochmal Christian Schuldt – “ein näherer Blick auf die Liebe macht nicht nur ihre einzigartigen Muster sichtbar, sondern führt zugleich zu der noch einzigartigeren Erfahrung, dass Liebe trotz aller Analyse funktioniert.”

Christian Schuldt, Der Code des Herzens. Liebe und Sex in den Zeiten maximaler Möglichkeiten
Armin Fischer, Frauen. Eine Bedienungsanleitung, die selbst Männer verstehen

Website des Autors
Mehr Bücher von Armin Fischer

Mehr zu allen Themen rund um Flirt, Verliebtheit, Liebe, Romantik, Eifersucht, Sex, Hormone usw. im kleinen Flirt Tutorial.

2 Kommentare

  • [...] Was Sie schon immer über die Liebe wissen wollten Veröffentlicht am 26. April 2010 von aFis Eine der Merkwürdigkeiten der Liebe ist, dass wir zwar unentwegt davon reden, aber gar nicht so recht wissen, was sie eigentlich ist. Zu bestreiten, dass es sie gibt (‘Liebe ist nur ein Wort’) wäre albern, denn jeder, der sie schon einmal erlebt hat, kennt die Mächtigkeit dieses Zustands. Liebe ist aber kein eindimensionales Gefühl wie Hunger, Durst oder Sexualtrieb, sondern ein Gemisch: Eine Mixtur aus verschiedenen Gefühlen, Psycho-Veränderungen auf Grund von Hormonausschüttungen, nebenbei gesellschaftlich normierte Erwartungen an den anderen und ‘Erwartungs-Erwartungen’ (also unsere Vermutungen über die Erwartungen eines anderen bezüglich unseres Verhaltens). Kurz: Liebe ist nicht nur ein biologisches Phänomen, sondern auch ein gesellschaftliches Konstrukt, ein Liebes-Code. mehr… [...]

  • Spiel mit Superlativen: Der „Liebescode entschlüsselt“…

    Verlage lieben es, mit Superlativen herumzuspielen. Im Grunde ist die schädlich für uns alle, weil man damit in die Nähe der Waschmittelwerbung kommt – aber das interessiert offenbar niemanden mehr – jedenfalls keinen Verleger. Der Mann, der den „kompl…

Sag uns deine Meinung


*

Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen
  • Marion Bauer
  • Simone Sauter

NEU.DE auf Facebook

NEU.DE jetzt registrieren



Letzte Kommentare

  • Silke jeden Tag aufs Neue meinen Bruder ärgern, ob
  • Chris Tennis spielen bis ins hohe Alter
  • Leonie Hustedt Hallo, Ich möchte im hohem alter eine gute Omi,
  • Antje Beermann Mit meiner besten Freundin albern herumkichern.
  • Hilde Wenns der Körper zulässt steig ich mit meinem

Schönste Geschichten

Es gibt ihn doch! Do you speak Dänisch? Liebe beim ersten Date Volltreffer, zwei Tage vor Vertragsende Und ganz plötzlich ist es Liebe Gesucht – Gefunden

Erfolgsgeschichte erzählen

Neu.De Erfolgsgeschichten

NEU.DE liebt...

... solche Einstandstorten von neuen Kollegen.

NEU.DE Tipp der Woche

Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem Anderen können sie grundverschieden sein. (Sully Prudhomme) – Gilt das auch für die Liebe?