Partnerschaft | Fehlerbehebungsliste | 4. Sie geht fremd

Aktuellen Umfragen zufolge gehen 45 Prozent aller Männer und fast genauso viele Frauen (43 Prozent) in ihrer Beziehung fremd bzw. haben es schon einmal getan. In rund zwei Dritteln aller Dauerbeziehungen geht mindestens einer von beiden fremd. Sind die Sitten so verfallen? Geht es uns so schlecht? Sind wir alle Schweine, oder haben wir alle Partner zum Davonlaufen? Nichts davon. Die Antwort ist eine andere: Es liegt ein Stück weit in unserer Natur.

Hier ein weiterer Tipp zur “Fehlerbehebung”, aus meinem Buch ‘Frauen, eine Bedienungsanleitung, die selbst Männer verstehen’: Sie geht fremd. Wie soll ich reagieren?

Keine schöne Sache. Aber wenn Sie versuchen, sie krampfhaft zu halten, werden Sie sie erst recht verlieren. Fremdgehen (wenn wir schon dieses dezent schuldbesetzte Wort benutzen wollen) kann entweder aus einer spontanen Laune heraus passieren, mit aus irgendeinem Grund heruntergesetzter Hemmschwelle – das sollten Sie nicht überbewerten. Oder aber es ist die Suche, die Sehnsucht der Frau nach einem anderen, stärkeren Partner – dann allerdings haben Sie ein Problem. Sie können dieses Problem aber nicht mit Eifersucht, „Szenen“ (das machen Frauen) oder Moralsprüchen lösen. Sondern nur, wenn Sie sich reaktivieren und wieder der starke und interessante Kerl werden, der Sie für die Frau einmal waren.

Eifersucht ist das Verhalten eines schwachen, unsicheren Mannes. Sie ist fremdgegangen? Na, wenn schon. Lassen Sie ihr den Spaß und gönnen Sie sich vielleicht selbst auch etwas. Zeigen Sie ihr, dass Sie nicht auf sie angewiesen sind. Sie kann gehen, da ist die Tür. Sie wollen sie nicht verlieren? Wenn Sie sie behalten wollen, müssen Sie ernsthaft in Kauf nehmen, sie zu verlieren. Nicht als Spiel, nicht als Manöver. Nein, wirklich. Das wird Ihnen viel leichter fallen, wenn Sie in Ihrem Leben schon festgestellt haben, dass es mehr als eine Frau auf diesem Planeten gibt.

Bonus-Info: Was die Wissenschaft herausgefunden hat:
Sexuelle versus emotionale Untreue
Der US-Psychologe David Buss fragte Frauen und Männer, was sie am meisten ins Unglück stürzen würde:

a) zu entdecken, dass ihr Partner/ihre Partnerin eine tiefe emotionale Bindung zu einem anderen Menschen aufbaut, sich also verliebt?
b) zu entdecken, dass ihr Partner/ihre Partnerin leidenschaftlichen Sex mit einer anderen Person hat? (zitiert nach Bas Kast).

Nichts davon ist angenehm, klar. Doch 83 Prozent der Frauen entschieden sich für Antwort a) und fürchteten also eine emotionale Bindung ihres Partners an eine andere Frau mehr als bloßes Fremdgehen. Bei den Männern fiel das Ergebnis genau andersherum aus: 60 Prozent drehten bei dem Gedanken durch, ihre Frau könne Sex mit einem anderen haben. Die Erklärung dafür leuchtet ein: Es ist die nie zu unterschätzende Gefahr, dass ein anderer ihnen ihre Fortpflanzungsmöglichkeit – nicht stiehlt, aber immerhin – für lange Zeit blockiert, indem er ihnen ein Kuckuckskind unterjubelt.

Buchtipp: Bas Kast, Die Liebe, und wie sich Leidenschaft erklärt, Fischer Verlag 2006

Nächstes Mal: Sie ist eifersüchtig.

Mehr von Armin Fischer
Alle Tipps zur “Fehlerbehebung” können Sie ungekürzt in meinem Buch Frauen. Eine Bedienungsanleitung, die selbst Männer verstehen, nachlesen.

Dieser Artikel ist Teil des Flirt-Tutorials, und zwar:
Flirt-Tutorial 5.3 | Partnerschaft | Fehlerbehebung | 5.3.4 Sie geht fremd

Zurück zum Start des Flirt-Tutorials

2 Kommentare

  • [...] Fehlerbehebungsliste | 4. Sie geht fremd Veröffentlicht am 4. Dezember 2009 von editor Aktuellen Umfragen zufolge gehen 45 Prozent aller Männer und fast genauso viele Frauen (43 Prozent) in ihrer Beziehung fremd bzw. haben es schon einmal getan. In rund zwei Dritteln aller Dauerbeziehungen geht mindestens einer von beiden fremd. Sind die Sitten so verfallen? Geht es uns so schlecht? Sind wir alle Schweine, oder haben wir alle Partner zum Davonlaufen? Nichts davon. Die Antwort ist eine andere: Es liegt ein Stück weit in unserer Natur. Weiterlesen [...]

  • [...] Fehlerbehebungsliste | 4. Sie geht fremd Veröffentlicht am 8. Februar 2010 von editor Aktuellen Umfragen zufolge gehen 45 Prozent aller Männer und fast genauso viele Frauen (43 Prozent) in ihrer Beziehung fremd bzw. haben es schon einmal getan. In rund zwei Dritteln aller Dauerbeziehungen geht mindestens einer von beiden fremd. Sind die Sitten so verfallen? Geht es uns so schlecht? Sind wir alle Schweine, oder haben wir alle Partner zum Davonlaufen? Nichts davon. Die Antwort ist eine andere: Es liegt ein Stück weit in unserer Natur. Weiterlesen [...]

Sag uns deine Meinung


*

Herzlich Willkommen

Hier werden Eure Herzen höher schlagen. Guckt durchs NEU.DE-Schlüsselloch: Erfahrt mehr über die Menschen hinter der Singlebörse, interessante Neuigkeiten rund um seriöse Partnersuche und Online-Dating. Findet  in den Erfolgsgeschichten heraus, wie sich NEU.DE-Paare gefunden haben. Außerdem bringen wir Euch zu exklusiven Events und bieten immer wieder viele spannende Aktionen!

Kennenlernen könnt Ihr Euch nach wie vor auf unserer Online-Dating-Plattform NEU.DE, daran ändert sich nichts.

Hier findet Ihr unsere Netiquette.

Die Köpfe hinter Herzklopfen
  • Marion Bauer
  • Simone Sauter

NEU.DE auf Facebook

NEU.DE jetzt registrieren



Letzte Kommentare

  • Gerrit Eine Frage, auch wenn es überholt klingt: Was
  • Ioannis Sidiropoulos Liebe Carrie du hast das Phänomen Menschen
  • Silke jeden Tag aufs Neue meinen Bruder ärgern, ob
  • Chris Tennis spielen bis ins hohe Alter
  • Leonie Hustedt Hallo, Ich möchte im hohem alter eine gute Omi,

Schönste Geschichten

Es gibt ihn doch! Do you speak Dänisch? Liebe beim ersten Date Volltreffer, zwei Tage vor Vertragsende Und ganz plötzlich ist es Liebe Gesucht – Gefunden

Erfolgsgeschichte erzählen

Neu.De Erfolgsgeschichten

NEU.DE liebt...

... solche Einstandstorten von neuen Kollegen.

NEU.DE Tipp der Woche

Zwei Freunde müssen sich im Herzen ähneln, in allem Anderen können sie grundverschieden sein. (Sully Prudhomme) – Gilt das auch für die Liebe?